2020—2021

Dietmar von der Pfordten

Professor für Rechts- und Sozialphilosophie

Georg-August-Universität Göttingen

Dietmar von der Pfordten ist seit 2002 Professor für Rechts- und Sozialphilosophie an der Georg-August-Universität Göttingen, wohin er nach Stationen in München, Göttingen und Erfurt kam. Er ist Mitglied der Beratenden Kommission der Bundesregierung im Zusammenhang mit der Rückgabe NS-verfolgungsbedingt entzogenen Kulturguts sowie der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt. Aufenthalte als Gastwissenschaftler führten ihn an die Harvard University sowie nach New York, Brüssel, Groningen und Cagliari.

Auf der Grundlage des normativen Individualismus hat er zahlreiche Arbeiten zur angewandten Ethik bzw. Rechtsethik vorgelegt, u.a. zur Abtreibung, Naturethik und Tierethik sowie zur Gentechnik, zum Paternalismus, zur Rettungsfolter des Staates, zur Euthanasie und zur Menschenwürde.

Als Fellow am HIAS wird Dietmar von der Pfordten seine langjährigen wissenschaftlichen Überlegungen zur Rechtsphilosophie in einem Gesamtwerk unter dem Titel „Recht als Vermittlung“ zusammenführen. Als sein Tandempartner fungiert Reinhard Merkel, emeritierter Professor der Rechtswissenschaft an der Universität Hamburg sowie Mitglied im Deutschen Ethikrat und in der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina.

Dietmar von der Pfordtens HIAS-Fellowship wird aus Mitteln des Bundes und des Landes Hamburg finanziert, welche die Universität Hamburg im Rahmen der Exzellenzstrategie eingeworben hat.

Website

Dietmar von der Pfordten

Finanzierung

Universität Hamburg

Tandem

Univ.-Prof. Dr. em. Reinhard Merkel, Emeritierter Professor der Rechtswissenschaft an der Universität Hamburg, Mitglied im Deutschen Ethikrat und in der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Die HIAS Webseite verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen