2022—2023

Dmytro Mykhailychenko

International Relations, V. N. Karazin Kharkiv National University

Dmytro Mykhailychenko ist ein Geschichts- und Politikwissenschaftler, der seine akademische Karriere an der V. N. Karazin Kharkiv National University begann. Dort forschte er zu den politischen Mechanismen der Sowjetisierung der Ukraine im Jahr 1919 und der resultierenden Widerstandsbewegung. Er lehrt an der Simon Kuznets Kharkiv National Economic University und am Institute of Oriental Studies and International Relations des Kharkiv Collegium.

Seine Hauptforschungsinteressen gelten unkonventionellen Instrumenten der außenpolitischen Einflussnahme, insbesondere derer, die Bestandteil der sowjetischen und russischen außenpolitischen Doktrinen sind. Er entwickelt statistische und biografische Ansätze zur Analyse generationsbedingten Wandels außenpolitischen Denkens und ist der Autor von drei Büchern und einer Serie von biografischen Veröffentlichungen zur sowjetischen Geschichte.

Während seiner Zeit am HIAS untersucht Dmytro Mykhailychenko die russische Außenpolitik in ihrer Interaktion mit den Staaten der EU, den Regionalmächten und den Ländern des Globalen Südens. Auf der Grundlage des Konzepts von Walter Lippmann geht Mykhailychenkos Studie davon aus, dass die öffentliche Meinung auf die eine oder andere Weise den Prozess der Gestaltung der Außenpolitik selbst beeinflusst. Es geht also um die Analyse einer Diskursstruktur, von Ideologien und politischen Köpfen, die mit der russischen Außenpolitik verbunden sind und von dieser beeinflusst werden. Hierfür soll die Vielzahl unkonventioneller Methoden untersucht werden, die in der Vergangenheit von der sowjetischen Regierung eingesetzt wurden und in abgewandelter Form auch von der derzeitigen russischen Regierung verwendet werden.

Dmytro Mykhailychenkos Tandempartner ist Cord Jakobeit, Professor für Politikwissenschaft, insb. Internationale Beziehungen und Dekan der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Hamburg.

Dmytro Mykhailychenkos HIAS-Stipendium wird von der Freien und Hansestadt Hamburg und den von der Universität Hamburg im Rahmen der Exzellenzstrategie eingeworbenen Bundes- und Landesmitteln finanziert.

Tandempartner

Cord Jakobeit, Professor für Politikwissenschaft, insb. Internationale Beziehungen; Dekan der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Universität Hamburg

Die HIAS Webseite verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen