2022—2023

Altuğ Yalçıntaş

Wirtschaftswissenschaften, Ankara University

Altuğ Yalçıntaş ist Betriebswirt mit einem Forschungsschwerpunkt auf der Ökonomie der Digitalisierung und des Internets. Er promovierte 2009 in Philosophie und Wirtschaft am Erasmus-Institut für Philosophie und Wirtschaft an der Erasmus University Rotterdam. Zuvor hatte er kurz- und längerfristige Gastaufenthalte an der TED University Ankara (2019), der University of Cambridge (2012), der Izmir University of Economics (2011) und der University of Illinois at Chicago (2005). Seit 2010 ist er Mitglied der Fakultät für Politikwissenschaften der Universität Ankara.

Yalçıntaş ist Autor von zwei Büchern und Herausgeber von vier Bänden, die bei internationalen Verlagen wie Routledge und Palgrave Macmillan erschienen sind. Seine Artikel wurden in einer Reihe von Fachzeitschriften veröffentlicht, darunter das Journal of Economic Issues, das Journal of Institutional Economics, das American Journal of Economics and Sociology, die Review of Radical Political Economics, Rethinking Marxism, die Review of Social Economy, das Journal of Philosophical Economics und das International Journal of Pluralism and Economics Education.

Derzeit arbeitet Yalçıntaş an einer Reihe von Artikeln über digitale politische Ökonomie, Datenschutz und Internet Governance in der EU sowie in Schwellenländern wie China, Indien, der Türkei und dem Iran. In seiner Forschung untersucht er die sich entwickelnde Rolle von Nationalstaaten und digitalen Medienunternehmen bei der Kontrolle und Überwachung des globalen Handels mit immateriellen Ressourcen wie Nutzerdaten, Software, Cloud- und Webspeichern, Werbung, Kommunikationsdiensten und Zugang zu Kommunikationsnetzen. Ziel seiner Forschung ist es, ein politisches Rätsel zu lösen, insbesondere in den unterentwickelten Regionen der Welt, wo digitaler Protektionismus, der angeblich Zensur und Verletzung der Redefreiheit und anderer Bürgerrechte im Internet verursacht, die digitale Industrie einer Nation begünstigt.

Sein Kooperationspartner ist Arne Heise, Professor für Finanzwissenschaft am Fachbereich Sozialökonomie der Universität Hamburg.

Altuğ Yalçıntaş‘ HIAS-Stipendium wird von der Joachim Herz Stiftung finanziert.

Website

Altuğ Yalçıntaş

 

Finanzierung

Joachim Herz Stiftung

Tandempartner

Arne Heise, Professor für Finanzwissenschaft, Universität Hamburg

 

Die HIAS Webseite verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen