2022—2023

Jeanette Kohl

Kunstgeschichte, University of California Riverside

Jeanette Kohl ist Professorin für die Kunst der italienischen Renaissance an der University of California, Riverside. Seit 2021 ist sie zudem eine der beiden Direktoren des Center for Ideas and Society an UCR. Sie promovierte 2001 an der Universität Trier, war Postdoc-Stipendiatin am Kunsthistorischen Institut in Florenz (2001-2004), Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Leipzig (2004-2008) und Gastprofessorin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (2007). Sie erhielt wichtige Stipendien u.a. von der NEH (2012), dem Getty Research Institute (2014) und dem Morphomata Center for Advanced Studies der Universität zu Köln (2015). 2018/19 war sie als Agnes Gund and Daniel Shapiro Member am Institute for Advanced Study in Princeton.

Ihre kunsthistorischen Forschungsschwerpunkte liegen in der Porträtkunst, der Skulptur und den Konzepten von Mimesis, Memoria und Repräsentation in der italienischen Renaissance. Als Mitorganisatorin eines neuen Studienganges in den Medical Humanities hat sie auch Interessen an tiefgreifender Interdisziplinarität, Geistesgeschichte und der Geschichte der Medizin entwickelt. Sie hat derzeit zwei Bücher in Vorbereitung: Wings and Feathers in Early Modern Art and Thought: Meanings. Media. Materiality (mit Barbara Baert) und eine Monographie über Büstenporträts: The Life of Busts. Sculpted Portraits in Fifteenth-Century Italy.

Am HIAS wird Kohl die Arbeit an ihrem Buch über Büstenporträts fortsetzen und ein neues Projekt beginnen: Sculpture. A History in Sources and Commentaries – ein längst überfälliges Quellenbuch zur Geschichte der europäischen Skulptur seit der Antike, das ausgewählte kunsthistorische Quellentexte mit Kommentaren internationaler Expert:innen auf dem Gebiet verbindet.

Ihre Tandempartnerin ist Iris Wenderholm, Professorin für Europäische Kunstgeschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Hamburg.

Jeanette Kohls HIAS-Stipendium wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie von der Freien und Hansestadt Hamburg im Rahmen der Exzellenzstrategie von Bund und Ländern der Universität Hamburg finanziert.

Website

Jeanette Kohl

 

Finanzierung

Universität Hamburg

Tandempartnerin

Iris Wenderholm, Professorin für Europäische Kunstgeschichte der Frühen Neuzeit, Universität Hamburg

  • Logo_Universität_Hamburg
Die HIAS Webseite verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen